Donnerstag, 25. Januar 2018

Whippet- Neverending Story

Hallo!

Nachdem ich mir im Dezember mein rechtes Handgelenk gebrochen hatte, und somit erstmal eine Strickpause machen musste, ging es die letzten Tage so langsam wieder vorwärts. 
Stricken ist ja auch eine schöne Art der Krankengymnastik.

So konnte ich meinen Whippet vollenden.

 Als er fertig war habe ich ihn anprobiert, und da kam die große Enttäuschung. 
Ich habe ihn leider zwei Nummern  groß gestrickt.
Hatte mich für XL entschieden, da ich normal die 40/42 trage und er schön leger sitzen sollte.
Er war in der Brustweite und unter den Armen meilenweit zu groß und saß so imganzen nicht.

leider etwas dunkel

Naja, und da er so eh nur im Schrank gehangen hätte, und es wirklich schade um die Wolle ist habe ich mich fürs ribbeln entschieden.

600gr. Wolle
 Nun habe ich ihn nochmal neu angeschlagen.
Diesmal in Größe M ( hatte ich schon lange nicht mehr an ;-)).

Gestern habe ich mich dann aus versehen auf meine Knitpro Rundstricknadel gesetzt, die natürlich sofort gebrochen ist:-(
Leider ist mir das schon öfter passiert.
 Mir sind auch beim stricken schon welche gebrochen.
Nun werde ich wohl doch mal etwas sparen und mir das Nadelsystem von Addi click kaufen.
Ich denke durch das Metall brechen sie nicht so und man bleibt nicht so an den Übergängen hängen wie das bei dem Knitpro System der Fall ist.
( dies soll keine Werbung sein, nur meine eigene Meinung)

Was habt Ihr denn so für Erfahrungen und welche Lieblingsnadeln?

Da der Whippet ja für mich gedacht war hüpf ich heut zu 



Kommentare:

  1. Oh jeh! Welch ein Pech, aber aufribbeln ist in einem solchen Fall (meiner Meining nach) immer die bessere Lösung, sicherlich bevor die schöne Wolle ungeliebt im Schrank Staub ansetzt!

    AntwortenLöschen
  2. du hast die komplett fertig gewerkelte Jacke noch mal aufgetrennt, kompliment! Ich trenne zwar auch mal was auf, aber das ist nicht der Rede wert:-))) Ich mag rundstricknadeln absolut nicht. Das nachschieben der Maschen und das Hängenbleiben beim Übergang ist total nervig. Klar wird das Strickstück nicht so schwer wie mit gewöhnlichen Nadeln, nur wo es sich vermeiden lässt...So dann wünsche ich dir gutes Gelingen, ganz viel Motivation und ein schönes Wochenende..glg AnnA

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.